pic 180px liquidecstasy>> substanz

Die Substanz GHB (Gammahydroxybuttersäure) wird umgangssprachlich als Liquid Ecstasy bezeichnet. Weitere in der Szene gebräuchliche Namen sind G-Juice, Liquid X, Fantasy und Soap. In den 60er Jahren wurde GHB entwickelt und in der Medizin als Narkosemittel gebraucht. Im Sport wurde es außerdem als Dopingmittel genutzt. Aufgrund der starken Nebenwirkungen findet die Substanz heute weniger Anwendung. Liquid Ecstasy wird meistens als flüssige, salzige und nach Seife schmeckende Flüssigkeit angeboten, seltener auch als Pulver oder in Tablettenform. Vor dem Konsum werden sowohl flüssiges, als auch pulverförmiges GHB mit Flüssigkeiten vermischt. Es kann zu hohen Dosisschwankungen bei der Substanz kommen. Die Substanz GBL (Gamma-Butyro-1,4-Lacton) wird im Körper zu GHB umgewandelt und wirkt somit auf die gleiche Weise. Es ist allerdings zu beachten, dass GBL bei gleicher Dosierung viel stärker wirkt, als GHB. GBL hat einen chemischen, gummiartigen und leicht stechenden Geschmack. Beide Stoffe sind im Urin etwa 12 h und im Blut bis zu 6 h nachweisbar.

>> wirkung

Sie tritt bei GHB nach etwa 20 - 30 min, bei GBL bereits nach 5 min ein. Intensität und Dauer des Rausches sind u.a. abhängig von der Dosis, dem Reinheitsgrad, den Gewöhnungseffekten, vom inneren Zustand und dem Umfeld des Konsumenten. Ein Rausch kann 2 - 4 h anhalten.

>> psychische reaktion

Eine geringe bis mittlere Dosis GHB kann entspannend, euphorisierend, antidepressiv, angstlösend und sexuell anregend wirken, ähnlich wie bei einem Alkoholrausch. Die Hemmschwelle ist herabgesetzt, es besteht die Neigung zu übermäßigem Reden und aggressivem Verhalten, außerdem können Schläfrigkeit, Verwirrtheit und Gedächtnisstörungen auftreten. Ebenso sind leichte Halluzinationen möglich, bei höherer Dosierung verstärken sie sich und die einschläfernde Wirkung nimmt zu, bis hin zu Bewusstlosigkeit. Es besteht die Gefahr der psychischen Abhängigkeit.

>> körperliche reaktion

Herzschlag und Blutdruck werden leicht herabgesetzt. Es können Schwindelgefühle und Kribbeln in den Gliedmaßen, sowie die verstärkte Wahrnehmung von Sinneseindrücken auftreten. Die Entwicklung der körperlichen Abhängigkeit ist sehr wahrscheinlich.

>> nachwirkung

Kopfschmerzen, Erschöpfung, evtl. erhöhte Aufmerksamkeit.

>> risiken

Es können Schlafstörungen, Ängstlichkeit, Zittern, Depressionen und Halluzinationen aus Dauerkonsum resultieren. Bekannte Entzugserscheinungen sind Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, Muskelkrämpfe, Zittern und Angstzustände. Der Entzug unter ärztlicher Aufsicht ist  zu empfehlen.

>> mischkonsum

GHB/GBL + Alkohol: Lebensgefährliche Kombination! Gegenseitige Wirkverstärkung. Stark übelkeitserregend, kann zu einem schnell einsetzenden, komaähnlichen Tiefschlaf führen. Gefahr einer Atemdepression bis hin zu Atemstillstand! GHB/GBL + Opiate: GHB/GBL verstärkt die atemdepressive Wirkung der Opiate, Atemstillstand möglich! GHB/GBL + Antihistaminika (Medikamente gegen Allergien) und Benzodiazepine: Schwere Kreislaufkomplikationen möglich! Erhöhte Gefahr komatöser Zustände!

Es kann zu weiteren Wechselwirkungen mit hier nicht genannten Substanzen kommen.

>> safer use

Du solltest den Konsum von Liquid Ecstasy v.a. vermeiden, wenn du Epilepsie hast oder unter Herz- oder Nierenfunktionsstörungen leidest. Achte darauf, dass du in der Menge konsumierst, in welcher es dein Körper gemäß deinem Gewicht verträgt. Um zu testen, in welchem Reinheitsgrad die Substanz vorliegt, teste sie zunächst an und lege nicht nach, wenn die Wirkung nicht direkt eintritt. Beachte außerdem, dass GBL zum Teil als GHB verkauft wird und dadurch eine geringere Dosis viel extremere Effekte bei dir auslöst. Erkundige dich also, was du kaufst. GBL solltest du dir nicht spritzen, da dadurch die Venen verätzt werden. Konsumiere am besten im Liegen oder Sitzen, um mit möglichen Kreislaufproblemen besser umgehen zu können. Fahre kein Auto und bediene keine Maschinen, nach dem Konsum, um dich und andere zu schützen. Es wird dir gut tun, zwischen den Konsumzeiten Pausen zur Erholung einzulegen und ausreichend zu schlafen.

>> was tun im notfall?

Bei Kreislaufproblemen ist das Trinken von vitamin- und mineralhaltigen Getränken hilfreich. Bei Bewusstlosigkeit der betreffenden Person, sollte dringend der Notarzt gerufen werden. Ärzte und Rettungssanitäter stehen unter Schweigepflicht. In der Zwischenzeit unbedingt Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten (stabile Seitenlage, bzw. Herz-Druck-Massage bei fehlendem Puls und Atemstillstand).

Diese Informationen sind keine Anleitung zum Drogenkonsum. Liquid Ecstasy unterliegt seit 2002 dem BtmG. Besitz, Erwerb und Handel sind strafbar.

 

SOMATRiX

Sucht- und Drogen-
beratungsstelle für
junge Leute

Rathenower Str. 2-3
14770 Brandenburg
an der Havel

Telefon:
(0 33 81) 20 99 80-0/-1

Fax:
(0 33 81) 52 49 56

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten:

Di 12:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung